Webserver Cluster: Upgrade auf Fedora Server 34

Upgrade auf Fedora Server 34

Fedora Server 34

Alle Cluster Nodes werden nach und nach laut Wartungstabelle nach den Vorbereitungen mit der aktuellen Version des Fedora Servers aktualisiert. Es wird zur keiner allgemeinen Unterbrechung der Webservices kommen, allerdings kann eine FTP Verbindung kurzzeitig unterbrochen werden, wenn sich der darunterliegende Node gerade im Update befindet.

Wie gewohnt im Dienste der sicheren und zuverlässigen Verfügbarkeit aller Services.

Das Patchen der Webserver Nodes wird nach den allgemeinen Vorbereitungen Node für Node vorgenommen. So wird es, wie gewohnt, zu keiner Unterbrechung der Webservice Dienste allgemein kommen.

Detaillierte Informationen zu den eingespielten Updates entnehmen Sie wie immer den beigelegten, weiterführenden Links.

Keine gehostete Seite der Kunden Webservices wird einen operativen Impakt erfahren. Allerdings kann es, wie eingangs bereits erwähnt, zu einer Unterbrechung von FTP Verbindungen kommen, wenn Sie gerade Content auf Ihre Seite laden.

Diese Unterbrechung wird allerdings nur kurz anhalten und sich nur auf die gerade stattfindende Kommunikation auswirken.

Neue Funktionalitäten

MariaDB 10.5

Ein besonderer Bestandteil des Update Prozesses ist die Aktualisierung auf MariaDB 10.5. Alle Informationen über die Vorteile, die sich dadurch Ihnen bieten, entnehmen Sie bitte den beigelegten Release Notes.

Dies ist auch Bestandteil der Vorbereitungen auf das kommende Release der Contao Version 4.12, welches für alle nicht Contao LTS Kunden ab dem Release Event ausgerollt wird.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Zurück